RFID-SYSTEMAUSFÜHRUNGEN

RFID-SYSTEM-AUSFÜHRUNGEN

Alle Systemausführungen haben gemein, dass sie mit RFID-Technologie ausgestattet wurden und per GSM-Antenne mit dem Internet kommunizieren. Des Weiteren lassen sich die Systeme durch eine GPS-Antenne orten. Die jeweilige Ladefläche wird im definierten Zeitabständen gescannt und gibt diese Informationen an die Websoftware weiter, um den User stets einen Überblick über seine Materialien zu geben. Der User kann somit stets aussagen dazu treffen, wer welches Material wann und wo abgeladen hat. Zudem lassen sich alle seine Baustellen einsehen, um Fahrrouten optimal zu planen und Fehlfahrten zu vermeiden.

RFID-Palette

Die RFID-Palette ist die optimale Lösung, wenn das Material-Tracking so flexibel wie möglich bleiben soll. Es vereint die Vorteile des RFID-Containers und der RFID-Pritsche, indem die Palette sowohl mit den eigenen Pritschen LKW’s als auch mit dem Fremdverkehr per Container-LKW verfahren werden kann. Das optionale Hubsystem macht die Vorkommissionierung zu einem schnellen und einfachen Prozess, welcher durch nur eine Person gehandelt werden kann.

RFID-Container

Die Verwendung von RFID-Containern macht vor allem dann Sinn, wenn die Firmen Infrastruktur bereits auf den Umgang mit See-Containern ausgelegt ist. Der RFID-Container bietet in Kombination mit unserer Zutrittskontrolle den maximalen Schutz Ihrer Produkte vor Fremdeinwirkungen. Wir können die RFID-Container vorausgestattet ausliefern, oder bestehende Container mit unserer RFID-Technologie nachrüsten.

RFID-Pritsche

Das Nachrüsten der RFID-Technologie in dem bestehenden Fuhrpark der eigenen Pritschen-Fahrzeuge ist die kostengünstigste Variante, um einen Einstieg in die RFID-Systeme zu bekommen. Es macht vor allem dann Sinn, wenn es sich um kleinere Fahrzeuge handelt, welche die RFID-Palette nicht laden können. An der Nutzung der Fahrzeuge ändert sich im Alltag dadurch nicht, da die Daten im Hintergrund automatisch gesammelt werden.